Organisatorisches

Der zeitliche Umfang einer Trainingsstunde umfasst 60 Minuten und findet in der Regel einmal pro Woche zu einem festgelegten Zeitpunkt als Einzelsitzung statt. Zusätzlich finden regelmäßig Eltern- und Lehrergespräche statt.

An gesetzlichen Feiertagen finden keine Trainingsstunden statt. Diese entfallen aber nicht, sondern werden nach Absprache an einem anderen Tag nachgeholt.

In den Schulferien besteht Anspruch auf die Hälfte der anfallenden Trainingsstunden. Diese werden individuell nach Absprache mit der Therapeutin durchgeführt.

Wenn von unserer Seite der Eindruck besteht, dass ihr Kind keine Trainingsstunden mehr benötigt oder sollten Sie ihrerseits das Training beenden wollen, können Sie jederzeit zum Ende des folgenden Monats schriftlich kündigen.

Alle Beratungsgespräche vor Förderbeginn sind völlig unverbindlich und kostenlos.

Für Familien, die Grundsicherung für Arbeitssuchende, Sozialhilfe oder Kindergeld mit Kinderzuschlag bzw. Wohngeld erhalten, besteht die Möglichkeit, die Förderung über das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) abzurechnen!