Entspannung

Kinder sind einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt. Freizeit im Sinne von richtig freier Zeit wird immer seltener. Anforderungen werden größer und die kindlichen Lebensräume immer komplexer.

Dies bedeutet, dass es immer weniger Möglichkeiten für eigentlich kindgemäßes Verhalten gibt. Albernheiten, Bewegungsdrang oder Ablenkbarkeit werden weniger toleriert und schneller pathologisiert.

Dies kann zu einer seelischen Dauerspannung in Form von Ängsten, Aggressionen, depressiven Verstimmungen, Hyperaktivität oder auch psychosomatischen Beschwerden (Kopf- und/oder Bauchschmerzen, Schlafstörungen) führen.

Hier kann mit Hilfe von Entspannung ein wichtiger Gegenpol gesetzt werden. Es ist wichtig, Kinder den positiven Effekt der bewussten Entspannung kennenlernen zu lassen. Dabei geht es nicht darum, Kinder ruhig zu halten oder zu stellen, sondern sie zu sich selbst finden zu lassen. Die Kinder erlernen Techniken, die es ihnen ermöglichen, eine Balance zwischen den gestellten Anforderungen und der notwendigen Gelassenheit zu finden.

Das Erlernen von Entspannungstechniken ist Bestandteil jeder bei uns stattfindenden Förderung. Darüber hinaus bieten wir auch Entspannungskurse für Kinder an.